Ästhetische Zahnmedizin - Der Natur am Nächsten

Schöne und gesunde Zähne sind Ihre Visitenkarte. Ein gewinnendes Lächeln unterstreicht Ihre positive Ausstrahlung und signalisiert Ihrem Gegenüber Sympathie, Lebensfreude, Selbstsicherheit und Zufriedenheit.

Ganz gleich, ob es sich um zahnfarbene, ästhetische Kunststofffüllungen, keramische Inlays (Einlagefüllungen), vollkeramische Kronen und Brücken oder keramische Veneers (Verblendschalen) oder auch um Probleme mit dem Verlauf Ihres Zahnfleisches handelt, wir finden die richtige Lösung für Sie persönlich.

Brünette Frau, strahlendes Lachen

Die individuelle Gestaltung Ihres Lächelns entsprechend Ihren Vorstellungen von der Zahnfarbe bis zur Zahnform und Zahnstellung und der dazu harmonierenden Zahnfleischumgebung wird mit den modernen Methoden der ästhetischen Zahnheilkunde und unserer Erfahrung Wirklichkeit.

Die Gesundheit Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches und Kieferknochens ist die Voraussetzung für ein solches Lächeln und die ästhetische Behandlung betrifft deshalb genau diese Bereiche.

strahlendes Lachen

Der Begriff „Ästhetische Zahnheilkunde“ beschreibt unser zahnmedizinisches Behandlungskonzept recht genau, noch treffender wäre „bioästhetische Zahnheilkunde“: Im Vordergrund stehen eine ethische, medizinische Handlungsweise mit umfassender Diagnostik und detaillierter Therapieplanung. Dazu gehören auch alle notwendigen Vorbehandlungen – auch interdisziplinär, also von Kollegen aus der Kieferchirurgie und -orthopädie und anderen Fachgebieten.

Konkret heißt das: Wir verwenden möglichst ausschließlich metallfreie Materialien. Wenn wir Amalgam-Sanierungen vornehmen, erfolgen diese mit Kofferdam: einem Mundschutz, der nur den zu behandelnden Zahn freilässt und das Eindringen von Giftstoffen in den Mundraum verhindert. Die von uns für Zahnersatz verwendete Hochleistungs-Keramik wird in unserem praxiseigenen Zahnlabor genau auf Ihre Zahnfarbe abgestimmt. Unser Ziel ist es, den natürlichen Zahn so unauffällig wie möglich zu imitieren. Um ein perfektes Ergebnis zu erhalten, planen wir Vorbehandlungen wie beispielsweise eine Korrektur des Zahnfleischsaums, um gleichmäßige Kronenlängen zu erreichen. Besondere optische Richtlinien gelten bei uns für die Frontzähne, zum Erhalt eines natürlichen Looks. Freuen Sie sich auf optimale Ergebnisse und rundum gesunde Zähne!

Freiliegende Zahnhälse

Wenn einzelne Zahnhälse freiliegen, ist dies meist die Folge von Fehlbelastungen durch zu aggressive Zahnpflege oder Fehlbelastungen der Zähne wie beim Knirschen und Pressen. Manchmal kann auch eine schlecht sitzende Krone oder eine Parodontalerkrankung die Ursache sein.

An den Außenflächen der Zähne weicht das Zahnfleisch zurück und lässt die Zahnkronen optisch länger wirken als andere oder Kronrnränder von bereits eingegliederten Kronen werden sichtbar. Zudem sind die betroffenen Zähne oft heiß-kaltempfindlich. Nach Beseitigung der Ursachen für den Zahnfleischrückgang können die Zahnhälse mit mikrochirurgischen Techniken wieder gedeckt werden.

Gummy Smile

Ein perfektes optisches Bild entsteht, wenn die Oberlippenkontur beim Lächeln knapp den Zahnfleischrand frei gibt. Zeigt man beim Lächeln hingegen zuviel Zahnfleisch (Gummy Smile), verliert das Zusammenspiel von Zähnen und Zahnfleisch seinen harmonischen, positiven Eindruck. Die Zähne wirken zu kurz, das Zahnfleisch zu lang. Auch hierfür ist die ästhetische Mikrochirurgie das Mittel der Wahl. Der Zahnfleischverlauf lässt sich mit einem kleinen Eingriff korrigieren.

Ästhetische Füllungen für die Front- und Seitenzähne

Ästhetische Probleme und Defekte der Zähne gehen oft nahtlos ineinander über. Eine abgesplitterte Kante oder eine alte Füllung sieht nicht nur unschön aus, sondern macht den Zahn auch besonders anfällig für weitere Schäden. Für kleinere Defekte verwenden wir belastbare Füllungsmaterialien aus zahnfarbenem Kunststoff, die sogenannten Composites. Dies sind keine Kunsstoffe im herkömmlichen Sinn, sondern Hightech-Verbundwerkstoffe mit denen auch minimalinvasive, ästhetische Korrekturen durchgeführt werden können, ohne die Zähne zu beschleifen

Inlays und Veneers: Minimal invasive Restaurationen aus Vollkeramik

Je mehr der Defekt im Vordergrund steht und je stärker dieser ausgeprägt ist, desto eher sind vollkeramische Versorgungen wie zum Beispiel Veeners oder Inlays unser Mittel der Wahl. Mit ihrer Hilfe können die Zähne „unsichtbar“ wiederhergestellt werden. Veneers können mit den modernen Keramiken hauchdünn hergestellt und durch die sogenannte Adhäsivtechnik fest mit dem Zahn verklebt werden, so dass absolute Stabilität erreicht werden kann, die Zähne aber kaum oder sogar gar nicht beschliffen werden müssen.

Keramische Versorgungen sind in höchstem Maße beständig. Keramische Venneers und Inlays sind in Eigenschaft und Härte der natürlichen Zahnhartsubstanz sehr ähnlich  und zeigen auch nach vielen Jahren im Mund keine größeren Verschleißerscheinungen als die natürlichen Zähne. Restaurationen mit keramischen Werkstoffen können optimal an die optischen Eigenschaften des Zahnschmelzes angepasst werden. Niemand erkennt einen Unterschied zur natürlichen Zahnsubstanz.

Die von uns verwendeten keramischen Werkstoffe sind allergiegetestet, biokompatibel und zertifiziert und somit in höchstem Maße verträglich.

Ästhetische Kronen und Brücken

Für Patienten mit größeren Defekten, welche mit minimalinvasiven Methoden nicht mehr versorgt werden können und die hinsichtlich der Ästhetik keine Kompromisse eingehen wollen, ist die Vollkeramikkrone heute die Lösung der Wahl. Sie kommt völlig ohne Metall aus. Sowohl das Gerüst als auch die Verblendung bestehen aus einer hochwertigen und stabilen Keramik, die genau die gleichen Licht leitenden Eigenschaften hat, wie die natürliche Zahnsubstanz.

Sollte Ihnen durch Zahnverlust nun doch eine Lücke entstanden sein oder gar mehrere, vielleicht sogar alle Zähne fehlen, ist dies für uns eine besondere Herausforderung, die wir gerne annehmen.

Hochfeste Zirkonoxidkeramiken eignen  sich aufgrund ihrer hohen Festigkeit besonders gut für vollkeramische Kronen- oder Brückengerüste, die ganz individuell verblendet werden und auf ihren natürlichen, die Lücke begrenzenden, Zähnen festsitzend zementiert werden. Die Lücken werden durch ein ästhetisch hochwertiges Brückenglied versorgt.

Implantate - Festsitzende Lösungen bei Zahnverlust

Sollten Ihre lückenbegrenzenden Zähne gesund sein, wäre es schade, diese zur Verankerung einer Brücke beschleifen zu müssen. Hier und bei größeren Lücken sowie bei Zahnlosigkeit kommen die Implantate ins Spiel. Sie werden anstelle der fehlenden natürlichen Zahnwurzel in den Kieferknochen gesetzt und „wachsen“ im Laufe der Heilung fest in das Gewebe ein. So entsteht ein sehr stabiles Fundament, worauf sich einzelne Zahnkronen, mehrgliedrige Brücken oder auch ganze Prothesen sicher verankern lassen.